Weiterführende Links

Der Strukturierte Dialog in Deutschland

Durch den Strukturierten Dialog werden Jugendliche an der Umsetzung der EU-Jugendpolitik beteiligt. Er soll sicherstellen, dass die Positionen und Forderungen junger Menschen Gehör finden. Dabei setzt man auf einen direkten und regelmäßigen Austausch zwischen Jugendlichen und politischen Entscheidungsträgerinnen und -trägern: Jugendliche bringen ihre Anliegen persönlich vor; die Politik setzt sich ernsthaft damit auseinander und gibt ein Feedback. Die Website bietet Euch aktuelle Informationen und Hintergründe zu Umsetzung, Themen, Veranstaltungen und Positionen im Rahmen des Strukturierten Dialogs in Deutschland. Übrigens: CHANCE EUROPA 2020 ist auch ein Baustein des Strukturierten Dialogs.

Europäisches Jugendforum (Englisch/Französisch)

Das Europäische Jugendforum ist eine unabhängige Plattform für die Jugendorganisationen Europas. Die Mitglieder bestehen aus nationalen Jugendverbänden und aus internationalen Jugendorganisationen. Es hat beratenden Status bei der EU, dem Europarat und den Vereinten Nationen. Es definiert sich als Sprachrohr der Jugendinteressen und setzt sich für eine stärkere gesellschaftliche Beteiligung der Jugend ein.

Jugendpolitik in Europa 

Mit aktuellen Nachrichten, den relevanten Dokumenten, Hintergrundinformationen, Interviews und Artikeln möchte jugendpolitikineuropa.de vor allem Prozesse transparent machen und junge Leute darin unterstützen, sich eine Meinung zu bilden, aktuelle Entwicklungen mit zu verfolgen und zu einer breiten Diskussion über die Zukunft der europäischen Jugendpolitik beitragen.

Europäisches Jugendportal

Dies ist das offizielle Jugendportal der EU. Es enthält eine Fülle von Informationen und kommentierten Internetlinks über die Funktionsweise der Europäischen Union, Deine Rechte in Europa, zum Strukturierten Dialog und anderen Möglichkeiten für junge Leute, sich aktiv in die Politik einzubringen. Daneben findet Ihr hier auch viele Informationen rund um Arbeit, Praktikum, Studium oder Reisen im europäischen Ausland.

Jugendpolitische Aktivitäten der Europäischen Union

In den 27 EU Mitgliedstaaten leben 96 Millionen junge Menschen im Alter von 15 bis 25 Jahren. Während die EU in vielen anderen Bereichen (z.B. dem Binnenmarkt, der Agrarpolitik oder  beim Verbraucherschutz) verpflichtende Regelungen für alle Mitgliedstaaten beschließt, spricht sie im Bereich der Jugendpolitik meist nur Empfehlungen für die Mitgliedstaaten aus. Auf dieser Seite findest du einen Überblick über die wichtigsten Rechtsgrundlagen und Aktivitäten der EU-Jugendpolitik.

Informationsseite zum Europäischen Bürgerbegehren

Das Europäische Bürgerbegehren begründet für Bürgerinnen und Bürger aus verschiedenen EU-Mitgliedsstaaten das Recht, gemeinsam die Europäische Kommission zu rechtlichen Schritten aufzufordern, sofern es gelingt, für ein Anliegen mindestens eine Million Unterschriften  aus mindestens vier EU-Mitgliedstaatenzu sammeln. Hier findet Ihr Informationen und Kommentare rund um dieses noch junge Beteiligungsinstrument, das mit dem Vertrag von Lissabon Ende 2009 geschaffen wurde. Nachdem sich die EU-Institutionen sich auf die konkrete Ausgestaltung geeinigt haben, können nun ab April 2012 die ersten Europäischen Bürgerinitiativen an den Start gehen.

cafebabel.com

Das Online-Magazin cafebabel.com gibt dem offenen und mobilen Europa eine Stimme möchte  „junge Leute des alten Kontinents“ stärker vernetzen. Seid Teil der cafebabel-Community und nehmt im größten europäischen Netzcafé Platz. Als Plattform für partizipativen Journalismus will cafebabel.com die Eurogeneration erreichen, die erste Generation, die Europa dank des Erasmusprogramms, des Internets und zunehmender Mobilität täglich lebt. Nehmt gemeinsam mit Euren europäischen Nachbarn an einem grenzübergreifenden Dialog teil.

Bürgerinitiativen – eine Angelegenheit selbst in die Hand nehmen

In Deutschland und in anderen europäischen Ländern ist es seit den 1960er Jahren Normalität, Bürgerinitiativen für politische Anliegen zu gründen. Meist geht es bei diesen spontanen Zusammenschlüssen um ganz konkrete Angelegenheiten vor Ort, wie z.B. ein von der Schließung bedrohtes Jugendzentrum, eine Vergrößerung des Flughafens oder zusätzliche Kindergartenplätze in einem Viertel. Auf dieser Seite findet man eine kleine Auswahl solcher Initiativen, die zeigt, dass Menschen ihr Schicksal in die eigene Hand nehmen wollen. Welche Themen brennen dir unter den Nägeln?